Liebe Schützen,

 
die aktuelle CoronaSchVo vom 11.01.2022, gültig ab 13.01.2022 für das Land NRW ist veröffentlicht.
Insofern gelten auch für unseren Sportbetrieb und das gastronomische Angebot ab dem 13.01.2022 folgende Regelungen:
 
Die Ausübung des Sports im Vereinsheim und in der Bogenhalle ist nach §4 Abs. 3 Nr. 1 CoronaSchVO des Landes NRW nur noch für immunisierte Personen mit zusätzlichem negativen Testnachweis (kein Schnelltest) möglich. (2G+)
 
Für unseren Thekenbetrieb gilt nach §4 Abs. 3 Nr. 4 CoronaSchVO des Landes NRW die gleiche Regelung. (2G+)
 
Auf die Testpflicht nach §4 Abs. 3 CoronaSchVO des Landes NRW wird verzichtet, wenn die Besucher unserer Angebote eine Auffrischungsimpfung (Booster) erhalten haben. (2GBooster)
 
Auf die Möglichkeit von Schnelltests vor Ort nach §2 Abs. 10 CoronaSchVO des Landes NRW möchten wir verzichten. Da wir kein entsprechend geschultes Personal stellen können.
 
Für Kinder und Jugendliche ab 16 Jahren gilt nach §4 Abs. 7 CoronaSchVO des Landes NRW, dass der Testnachweis durch eine Bescheinigung (Schülerausweis) der Schule ersetzt wird.
Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren benötigen keine Nachweise und gelten als getestet.
 
 
Im Ausblick auf unsere Generalversammlung am 18.03.2022 möchten wir vorbehaltlich Anpassungen der Verordnungen darauf hinweisen, dass die Veranstaltung nach Maßgabe des §4 Abs. 1 Nr. 6 CoronaSchVO des Landes NRW für immunisierte oder getestete Mitglieder zugänglich sein wird.
Das tragen einer Schutzmaske bemisst sich dabei nach §3 der CoronaSchVo des Landes NRW und ist abhängig von den Impfstati der Teilnehmer.
 
Wir sind nach §4 Abs. 6 CoronaSchVo des Landes NRW gehalten entsprechende Überprüfungen beim Zutritt zu unseren Angeboten sicherzustellen.
 
Wir Bitten um entsprechende Einhaltung und Euer Verständnis.
 
Der Vorstand
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Wir sind auf dem Weg