Sportbetrieb im Vereinsheim wieder möglich!

 

Ab 03.06.2020 ist der Sportbetrieb in unserm Vereineheim unter Einhaltung von Hygienevorschriften wieder möglich.

Die Sportleitung hat folgendes Konzept für einen geregelten Restart des Sportbetriebs wie folgt erarbeitet:

 

  1. Bei Betreten des Vereinsheims und bei Verlassen des Schießstandes sind die Hände zu Waschen.

 

  1. Zur Wahrung der Abstandsregelung werden nur 5 Schützen plus eine verantwortliche Standaufsicht zugelassen.

Die Schießstände sind entsprechend präpariert (Taster entfernt) Nur Stände mit Taster dürfen belegt werden. (2/4/6/8/10)
Coaching am Schützen ist nicht gestattet.
"Neulinge" sind aufgrund der besonderen auch körpernahen Betreuung derzeit nicht zugelassen.

Taster auf dem Stand sind von jedem Schützen nach dem Training zu reinigen (vom Hersteller empfohlenes Desinfektionsmittel wird gestellt)
  

  1. Vereinswaffen, sofern sie verwendet werden, müssen nach jedem Gebrauch gereinigt werden. (Desinfektionsmittel werden gestellt)

 

  1. Trainingszeiten sind Mittwochs: 18:00 Uhr - 19:45 Uhr & 20:00 Uhr - 21:45 Uhr
    Hierbei ist die erste Trainingszeit vorrangig für die Jugend unter Leitung der Jugendleitung vorgesehen.

Für die LP-Schützen wird ein separater Tag unter der Leitung des Sportleiters angeboten.

 

  1. Es ist zwingend eine vorherige Anmeldung des Schützen für einen der beiden Zeiträume erforderlich!

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über den Sportleiter Marcel Stoecker und muss zur Wirksamkeit durch den Sportleiter bestätigt werden.

 

  1. Die Zeit von 19:45 Uhr - 20:00 Uhr ist für das Verlassen/Betreten der Schützen des Vereinsheims vorgesehen, damit Kontakte zu mehreren Personen vermieden werden.

 

  1. Es ist Jederzeit auf die Verhaltensregelungen gemäß RKI zu achten.

 

Inwieweit ein Schankbetrieb möglich und sinnvoll ist werden die nächsten Entscheidungen der Landesregierung NRW zeigen. Z.Zt. möchten wir noch davon absehen.

 

Diese Maßnahmen sind natürlich vorbehaltlich der aktuellen Entwicklungen und Entscheidungen der Landesregierung NRW, sowie Stadt und Städteregion Aachen zu betrachten.

 

Herzlichen Dank für Eure Geduld und Euer Verständnis.

 

Bleibt Gesund!

 

Der Vorstand

 

 

Wichtige Info !!

 

Thekenbetrieb: Der Thekenbetrieb bleibt bis min.  30.05.2020 geschlossen.

Die Öffnung von Gastronomie gilt in erster Linie für Restaurants. Unser Geschäftsbereich ist ein reiner Schankbetrieb und mit einer (Bar) gleichzusetzten, die noch nicht öffnen dürfen. Sollte es später zu einer Öffnung kommen, voraussichtlich nur unter Herausgabe von Flaschengetränken. Es sollen Gläser und insbesondere das Spülen vermieden werden.

 

Bogenhalle:

Die Sportler haben nach vorheriger Anmeldung ab Dienstag, den 12.05. (vorbehaltlich der aktuellen Maßgaben der Stadt Aachen) zu den üblichen Trainingszeiten die Möglichkeit jeweils eine Stunde die Halle zu nutzen. Die max. Teilnehmerzahl zur gleichen Zeit in der Halle beträgt 5 Personen.

Bedeutet  von 18:00-19:00 Uhr Jugend,  19:00 - 20:00 Uhr Jugend/Erwachsene, danach im Stundentakt nur Erwachsene. das soll möglichst vielen Sportlern ermöglichen zu trainieren.

Der Einlass erfolgt grundsätzlich durch Klingeln, sodass hier auch eine entsprechende Einlasskontrolle gewährleistet ist. Eine Ansammlung von Menschen vor der Halle muss vermieden werden.

Die üblichen Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden.

Für Nutzer von Vereinsmaterial werden Desinfektionstücher bereitgestellt. Pro einzeln verpacktem Tuch entstehen Kosten von 0,50€, die der Sportler trägt. Die ersten 100 Tücher werden durch eine Spende finanziert.

Die Umkleide und Sanitäranlagen dürfen nicht genutzt werden. Die Nutzung der Toilette ist selbstverständlich unter Einhaltung der bekannten Maßnahmen möglich.

Die sonstigen Sicherheitsrelevanten Vorgaben sind natürlich weiterhin zu beachten.

 

Bogenwiese:

Die Sportler haben zu den üblichen Trainingszeiten die Möglichkeit die Bogenwiese zu nutzen. Die max. Teilnehmerzahl zur gleichen Zeit auf der Wiese beträgt 4 Personen.

Die Üblichen Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden. Die Bogenwiese ist für jegliche andere Art der Begegnung (Quatschen, Bierchen zusammen trinken, Grillen) tabu Für Nutzung von Vereinsmaterial werden Desinfektionstücher bereitgestellt. Pro einzeln verpacktem Tuch entstehen Kosten von 0,50€, die der Sportler trägt. Die ersten 100 Tücher werden durch eine Spende finanziert.

Die sonstigen Sicherheitsrelevanten Vorgaben sind natürlich weiterhin zu beachten.

 

Die Kugeldisziplinenbleiben bis Ende Mai weiterhin ausgesetzt !

 

 

Der Vorstand

11.5.2020

 

Ein ganz besonderes Königs- und Prinzenjahr haben Hilde und Tim hier erwischt.
Besonders -> nur nicht durch das was alles tolles stattfindet - sondern durch das was ausbleibt.
Ausbleiben: Damit dies, neben den unzähligen Sportstunden, Vereinsfesten-/zusammenkünften, Königsbällen und Schützenfesten nach Möglichkeit auch der Virus bleibt, mussten wir eine Entscheidung treffen. Natürlich geleitet von den Vorgaben des Bundes, sowie der Empfehlung der Krisenstäbe steht nun also fest
2020 gibt es in St. Donatus KEIN Schützenfest.
Schweren Herzens und dennoch mit guten Gewissen verkünden wir diese, hoffentlich für die künftige Vereinsgeschichte einmalige, Nachricht.
Es bedarf keiner langen Erklärung, die diese Entscheidung begründet und auch keine Zitate aus Maßnahmenkatalogen. Denn ihr alle verfolgt die Entwicklung sicherlich stetig und wisst, dieses Handeln ist unausweichlich.
Wichtig ist jedoch: aufgrund der ausbleibenden Vogelschüsse gilt für 2021 folgendes
Unsere Königin Hilde wird in dieser besonderen Situation, ab Juni 2020 für ein Jahr unsere Interimskönigin. Auch Tim Schwan wird sein Würdenjahr mit dieser "Verspätung" nachholen können.
Wir hoffen um so mehr, dass wir alle uns bald gesund wieder treffen können und im kommenden Jahr ein riesen Schützenfest nachfeiern können!
 
Der Vorstand
 
20.4.2020
 

Hallo liebe Mitglieder, Freunde und Gönner,

die aktuellen Entwicklungen fordern von uns als Vorstand ein überlegtes und besonnenes Handeln, was uns bei der Abwägung unserer Vereinsinteressen und auch unserer persönlichen Interessen nicht immer einfach fällt. Leider waren wir gezwungen mit Vorfreude erwartete Veranstaltungen abzusagen. Dennoch sind wir nun gefordert mit Blick auf die Zukunft vorbereitet zu sein. Im Hinblick auf unser bald anstehendes Schützenfest möchten wir euch daher folgende Vorgehensweise mitteilen: Wir werden die Entwicklungen und Entscheidungen der gemeinsamen Krisenstäbe von Stadt und Städteregion Aachen bis zum 27.04. abwarten und dann entscheiden, ob wir unser Schützenfest durchführen können. Wir denken, es bleibt dann noch genug Zeit für die Einladungen und die restlichen Vorbereitungen. Im Falle einer Absage, würde das Schützenfest für dieses Jahr ausfallen und nicht auf einen späteren Termin verlegt werden.

Wir würden uns freuen, wenn alle unserer Mitglieder, Freunde und Gönner uns weiterhin treu bleiben. Bis dahin wünschen wir euch schöne Ostertage und Bleibt Gesund!

Der Vorstand

9.4.20

 

Liebe Freunde, Mitglieder, Gönner, ...
Was passiert hier nur!? Damit haben wir noch vor wenigen Monaten nicht rechnen können und dennoch passiert es. Unser aller Leben, Alltag samt Terminen, Sport, Kontakten etc. ist wie ausgeschaltet.
In unserem Beitrag von Mitte März,
hatten wir unsere Veranstaltungen und den Trainings-/Thekenbetrieb bis einschließlich dem heutigen Tag abgesagt. Uns war klar, viele Termine, Feste und Möglichkeiten zum Austausch würden damit auf der Strecke bleiben. Die Verantwortung für unsere Mitglieder stand und steht für uns an erster Stelle. Dann kamen sogar Verbote und einem Erlass folgte der Nächste bis zur jetzigen Kontaktsperre.
Dadurch ist es nunmal leider nicht allein bei den angekündigten Maßnahmen unsererseits geblieben.
Wir mussten nicht jede rechtliche Anpassung und Einschränkung hier als Update posten, denn aus vielerlei Medien habt ihr alle die Entwicklung verfolgen können.
Nun möchten wir uns aber doch nochmal bei euch melden:
Das Vereinsleben und der Sport lässt sich weiter furchtbar vermissen. An der Tagesordnung stehen dazu also auch im April weiter folgende Termine:
* Wir leben miteinander.
* Wir leben füreinander.
* Wir leben Verantwortung.
* Wir sind eine (Schützen-) Familie.
* Achten auf unsere Liebsten.
Vor allem aber freuen wir uns um so mehr auf ein Wiedersehen zu gegebener Zeit!
In diesem Sinne verweisen wir auf die Bestimmungen der Regierungen und Verwaltungen und setzen das "Vereinsleben" für die bislang leider unbekannte Zeit weiter aus. Ganz nach dem Motto "#zusammen" bleiben wir alle aber gerne in Kontakt, bieten Hilfen an und sind ja nicht aus der Welt!
Seid sicher, wir melden uns sobald wir anderweitig verfahren dürfen und auch bis dahin müsst ihr nicht ohne Neuigkeiten von uns auskommen!
Also bis ganz bald!
 
 
 
Der Vorstand
 
31.3.20